Podologische Praxis

Podologie – Die Lehre des Fußes

Als Podologen gehören wir zu den Medizinalfachberufen und befassen uns mit der nichtärztlichen Heilkunst am Fuß. Der Podologe erkennt pathologische Veränderungen am Fuß, die eine medizinische Behandlung benötigen. Die Einhaltung der strengen Hygienevorschriften sind in unserer Praxis selbstverständlich.

Wir arbeiten präventiv, pflegend, therapeutisch und rehabilitativ.

 

Die podologische Behandlung beginnt mit einer Fußdiagnose. Anschließend wird der fachgerechte Nagelschnitt durchgeführt. Die Nägel werden geglättet mit der Mirkrofräse und sondiert in der Nagelfalz. Danach werden Verhornungen mit der Skalpelltechnik entfernt. Eine Pflege mit Massage runden die Behandlung ab. Die schriftliche Dokumentation und ein Behandlungsplant wird erstellt.

Hygienevorschriften
Die Einhaltung der strengen Hygienevorsschriften sind in unserer Praxis selbstverständlich.
Jede Behandlung finden ausschließlich mit sterilen Instrumenten statt, die den Richtlinien der Medizinproduktaufbereitung unterliegt. Die gewährleistet eine sehr hohe Sicherheit für die Behandlung von allen Kunden, insbesondere von Risikopatienten. Ein Höchstmaß an Hygiene verhindert die Übertragung krankhafter Keime, wie Bakterien, Viren und Pilze. Wir richten uns nach dem aktuellen Stand des Gesundheitsamtes und das Robert-Koch-Institut (RKI) in Köln. Händehygiene, Desinfektion und Sterilisation sind bei jedem Kunden ein Standard.

Nagelprothetik
Das ist ein Ersatz eines nicht mehr vorhandenen Teiles der Nagelplatte, z.B. nach einem Trauma, einer Operation oder bei Schäden des Nagels (brüchig, eingerissen, gespalten oder gesplittert). Mit einer Spezialmasse wird der Nagel versiegelt oder eine Gelschicht, die als Nagel aufgebaut wird, unter der UV-Lampe aushärtet.

Unsere Preisliste als pdf (Stand 1/2019)